Gärtnern

Die Gärtnerstadt Bamberg

Auf dem Weg in den Urlaub machten mein Mann und ich zwei Tage Station in Bamberg, da der Begriff „Gärtnerstadt Bamberg“ mich schon seit längerem neugierig gemacht hatte. Seit 1993 hat die Stadt Bamberg den Status Unesco Weltkulturerbe. Diese Auszeichnung hat Bamberg erhalten, da es drei historische Siedlungszentren besitzt, die bischöfliche Bergstadt, die bürgerliche Inselstadt… Weiterlesen Die Gärtnerstadt Bamberg

Schreiberei · Streifzüge

Natürlich Amrum!

Die kleine nordfriesische Insel Amrum (friesisch Oomram) liegt mitten im Nationalpark Wattenmeer. Sie gehört, wie ihre beiden Schwestern Föhr und Sylt, zu den Geestkerninseln. Amrum hat eine Größe von 20 Quadratkilometern und beherbergt die Dörfer Wittdün, Süddorf, Steenodde, Nebel und Norddorf. Insgesamt gibt es ca. 2.300 Insulaner. Ein Großteil davon spricht zwei Sprachen, nämlich Hochdeutsch… Weiterlesen Natürlich Amrum!

Schreiberei · Streifzüge

St. Clemens in Nebel auf Amrum

Mitten in dem Dörfchen Nebel auf der Insel Amrum, ganz nah am Wattenmeer, liegt die evangelisch-lutherische Pfarrkirche St. Clemens. Die Kirche ist umgeben von einem Friedhof, dem eine ganz besondere historische Bedeutung zukommt. Seine seit dem 17. Jahrhundert alten Grabsteine erzählen Geschichten und Schicksale von Seefahrern, bedeutenden Kapitänen, vom Walfang, von Handelskaufleuten, Bauern, Eheleuten und… Weiterlesen St. Clemens in Nebel auf Amrum

Empfehlenswertes

Ein Urlaubsschmankerl am westlichen Gardasee

,,Kann Spuren von unbezahlter Werbung enthalten“ im Ortsteil Gardone di Sopra befindet sich der „Giardino Botanico Hrusk“ – ein botanischer Garten, der zwischen 1910 und 1971 von dem Arzt, Naturwissenschaftler und eben auch Botaniker Arthur Hruska angelegt wurde. Seit 1988 gehört der Garten zur Stiftung des österreichischen Künstlers André Heller.   Ich war erst einmal… Weiterlesen Ein Urlaubsschmankerl am westlichen Gardasee

Grüne Termine

Parkomanie- die Gartenleidenschaft des Fürst Pückler

+++enthält Werbung+++ Zur Zeit läuft in der Bundeskunsthalle Bonn eine sehr interessante Ausstellung über den wiederentdeckten Gartenkünstler Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785 – 1871). Der Name ist allen bekannt. Was er aber wirklich Geniales in Sachen Gartengestaltung geleistet hat, war mir so im Detail nicht bekannt und hat mich sehr beeindruckt. Seine nach englischem Vorbild… Weiterlesen Parkomanie- die Gartenleidenschaft des Fürst Pückler

Streifzüge

Offene Gärten Amsterdam

Unsere diesjährige Gartenreise führte die Beetschweestern nach Amsterdam, wo vom 17.-19. Juni zum 30. Mal die offenen Gartentage stattfanden.

Was als bescheidene Initiative einiger weniger Gartenbesitzer begann, hat sich  mittlerweile zu einem 3-tägigen, international bekannten Event gemausert.

Neben der Freude, die es  bereitet, einen Blick in sonst verborgene Gärten zu werfen, dienen die Amsterdamer Gartentage auch dem Zweck, das 400jährige gartenkulturelle Erbe der Stadt zu bewahren und grüne Projekte im Stadtzentrum zu fördern.

Ein Teil der Einnahmen geht an den „Grachtentuinenfonds“, der die Restaurierung der historischen Gärten unterstützt.

Unsere Besichtigung begann im Museum Van Loon, denn dort gab es die Eintrittskarten für alle 29 teilnehmenden Gärten (20€).

Ausgerüstet mit einem Lageplan und einer Kurzbeschreibung jedes Gartens erwanderten wir uns die grünen Oasen, die verteilt an der Heren-, Keizers- und Prinsengracht liegen. (Dieser Grachtenring mit seinen prächtigen Giebelhäusern gehört übrigens zum UNESCO-Weltkulturerbe!)

Der Zugang zu den Gärten führte uns fast immer durch die Häuser, sodass wir das Vergnügen hatten, u.a. das Hotel Waldorf Astoria und die Residenz des Bürgermeisters einmal von innen zu betrachten.

Aber auch die Gärten waren durchweg sehenswert: Die eher langen und schmalen Grundstücke mit oft schwierigen Lichtverhältnissen waren teils formal angelegt mit Buchs- und Eibenformschnitten, symmetrischer Gestaltung und Sichtachse, teils mit überbordenden Staudenbeeten und üppig blühenden Rosen. Fast immer standen alte, wunderschön restaurierte Gartenhäuser am Ende der Gärten, die teilweise als Ausstellumgsraum für Künstler dienten.

 

Eine Besonderheit war auch der Garten des Bibelmuseums, passend bepflanzt mit Gewächsen wie Apfelbaum, Dattelpalme, Mandel, Judasbaum, Feige, Myrrhe und vielen anderen, die in der Bibel erwähnt werden. Ein kleiner „essbarer Garten“ konnte bestaunt werden, der auf kleinstem Raum viel Naschbares bot.

Nicht zuletzt das kulinarische Angebot machte unseren Genuss perfekt- leckere Kuchen, herzhafte Snacks, Kaffee und Tee verführten uns zum  Bleiben und so verwundert es nicht, dass wir es nicht geschafft haben, alle 29 Gärten zu sehen. Allerdings lag auch der ein oder andere nette kleine Laden auf dem Weg…..

Deshalb: 16.-18. Juni 2017 vormerken!

Weitere Infos: http://www.opentuinendagen.nl,    auch auf Englisch

Empfehlenswertes · Lieblingspflanzen · Streifzüge

Ein versteckter Garten in Xanten

+++enthält Werbung+++ An diesem Wochenende waren wir auf Radtour, am Niederrhein. Hin und wieder bin ich mit meinen Mann und Freunden und Fahrrad unterwegs, meist bleibt da nicht viel Zeit um am Wegesrand auf Entdeckungstour zu gehen, schliesslich will das Etappenziel erreicht werden. Aber dieses Mal habe ich ein Kleinod entdeckt. Wir sind im Mühlengarten,… Weiterlesen Ein versteckter Garten in Xanten

Empfehlenswertes · Schreiberei · Streifzüge

Münchner „Manic Monday“

  Kreative Leute mit guten Ideen bereichern unser Leben und nicht selten hat jemand schon auf diese Weise eine Marktlücke entdeckt. Oft ist Herzblut und Begeisterung der Motor, etwas Neues zu erfinden oder etwas Altes zu verändern. Dazu kommt der Mut, die Idee oder den Traum tatsächlich umzusetzen und an den Erfolg zu glauben. Unter… Weiterlesen Münchner „Manic Monday“

Empfehlenswertes · Schreiberei

Romantische Gartenreisen in England

+++enthält Werbung+++ Dieses Buch von Anja Birne  ist unser Beetschwestern-Lieblings Buch. Dazu ist es ausgezeichnet mit dem deutschen Gartenbuchpreis 2016 in der Kategorie „Bester Garten-Reiseführer“. Grund genug es hier eimal vorzustellen: England ist in Sachen Gartengestaltung das Maß aller Dinge. Berühmte Gartendesigner wie Gertrude Jekyll und Edward Lutyens oder Vita Sackville-West gestalteten hier ihre berühmten… Weiterlesen Romantische Gartenreisen in England