Offene Gartenpforte im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis

In diesem Jahr findet zum zehnten Mal die Offene Gartenpforte im Ennepe-Ruhr-Kreis statt.
Die Teilnehmer kommen aus den Städten Schwelm, Ennepetal, Breckerfeld, Gevelsberg, Hasslinghausen, Hattingen sowie aus Kierspe und Halver.

Entstanden ist diese privat organisierte Aktion im Spätsommer 2007, als ich über die
örtliche Presse Mitteilnehmer suchte. In unserem Bereich gab es bis dahin keine Offene Gartenpforte. Zur Gruppe „Gärten an der Ruhr“ passte ich nicht, und auch für die „Offene Gartenpforte Wuppertal“ lag ich zu weit weg.

Im Sommer 2008 öffneten dann erstmals 6 Gärten in unserem Kreis ihre Pforten,
unter ihnen zwei meiner gartenbegeisterten Freundinnen  mit schönen vorzeigbaren Gärten.
Es war alles neu und sehr spannend und wurde von den Besuchern mit Begeisterung  angenommen.
2009 waren wir schon 8 Teilnehmer. Die Gruppe hat sich seitdem ständig verändert und
ist weiter angewachsen, so dass wir in diesem Jahr  14 Gärten sind. Inzwischen sind wir eine nette Truppe und gelegentlich treffen wir uns zum Gartenstammtisch, bestellen gemeinsam Blumenzwiebeln oder tauschen Pflanzen miteinander aus.

Die örtliche Presse hat in all diesen Jahren wunderbar mitgeholfen, unsere Aktion
bekannt zu machen, hat jedes Jahr die neuen Gärten besucht und ausführlich berichtet.
Recht viele Besucher sind zu Stammgästen geworden.

Bei der Auswahl der teilnehmenden Gärten gibt es keine Jury, die entscheidet, ob
ein Garten zugelassen wird oder nicht. Im Grunde sollte jeder Gartenbesitzer selbst wissen, ob er etwas Interessantes vorzuzeigen hat. So stehen auch nicht
totale Unkrautfreiheit, Perfektheit oder mit der Nagelschere geschnittene Rasenkanten im
Vordergrund, sondern hauptsächlich die Leidenschaften und das Wissen der Gärtner und die Besonderheiten eines jeden Gartens. Der eine hat sich auf heimische Pflanzen spezialisiert, ein anderer auf Gemüse und Kräuter, wieder ein anderer auf farbliche Abstimmung und Harmonie der Blumenbeete. So hat jeder sein eigenes Ding und seine Idee, die ihn zum Gärtnern antreibt.

Hier geht es zum Flyer der offenen Gartenpforte