Gärtnern · Lieblingspflanzen

Ausgleichspflanzung

Vor einiger Zeit hatten wir auf unserem landwirtschaftlichen Betrieb eine größere Bautätigkeit. Der Gesetzgeber sieht vor, dass für die versiegelte Fläche Ausgleichspflanzungen vorgenommen werden. Die Frage war nur was und wo? Platz ist immer zu wenig da und nachhaltig sollte es auch sein.  Nach einigen Diskussionen konnte ich meinen Vorschlag durchsetzen Obstbäume zu pflanzen. Sie haben eine wunderbare Blüte, die auch für die Insekten interessant ist und erfreuen uns im Herbst mit ihren Früchten. Gesagt, getan, es wurde ein Streifen vom Acker mit Gras eingesät und dann haben wir im letzten Herbst 40 Hochstämme gesetzt. Darunter verschiedene Apfelsorten, wie westfälische Tiefblüte, weißer Klarapfel, Topaz und Winterglockenapfel. Aber auch Birnen, Zwetsche, Renekloden und Mirabellen. Nach dem Pflanzrückschnitt im Herbst mussten wir sie in diesem trockenen Jahr immer wieder wässern, aber alle haben überlebt und sogar schon die ersten Früchte getragen.

Nachdem nun sogar noch eine Bank die Obstbaum-Reihe komplettiert und zum Genießen einlädt, freue ich mich sehr, auch immer mehr Spaziergänger unter den Bäumen verweilen zu sehen. Auch mein Herzbauer legt hin und wieder dort mal eine Pause ein.  🙂

Ausgleichspflanzungen können auch viel Freude bereiten.

 

3 Kommentare zu „Ausgleichspflanzung

  1. Hallo, bin vor Kurzem erst auf diesen Blog gestoßen und beginne zu lesen….;-)
    Die Idee mit den Obstbäumen finde ich so toll!!!
    Ich habe in diesem Sommer auf einer Fahrradtour entlang der Elbe eine Baumreihe mit alten Apfelsorten als Alle am Straßenrand entdeckt und war begeistert. So etwas sollte es viel öfter geben.
    Herzliuche Grüße
    Marion

    Gefällt 1 Person

  2. Ich stolperte in deinem Bericht über die Ausdrucksweise „Zwetsche“
    …weil ich kenne nur „Zwetschge“…
    und siehe da, kurz „gegoggelt“ 😉 und gelernt:
    der umgangssprachliche Oberbegriff „Pflaume“ variiert regional:
    a) Pflaume in Nordddeutschland und Mitteldeutschland
    b) Zwetsche in Norddeutschland
    c) Zwetschge in Mitteldeutschland, Süddeutschland und der Schweiz
    d) Zwetschke in Österreich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s