Empfehlenswertes · Gartenbesuche

Wanderung durch ein Meer aus Märzenbechern

Selten hat mich eine Wanderung so ehrfürchtig werden lassen, wie diese Tour auf dem Kammweg des Schweinebergs bei Hameln. Oben auf dem Berg im lichten Buchenwald erwartete uns ein einzigartiges Naturschauspiel. Auf eine Fläche von 1,2 km Länge und 300 m Breite erstreckt sich ein imposanter Blütenteppich aus Märzenbechern.

Da die Buchen im zeitigen Frühjahr noch kein Laub entwickelt haben, kommen noch weitere Frühjahrsblüher wie Buschwindröschen und einzelne Lerchensporne vor und prägen den besonderen Frühjahrsaspekt des Schweinebergs.

Das 170 ha große Naturschutzgebiet Schweineberg wurde 1947 als erstes Naturschutzgebiet in Niedersachsen, wegen des größten Norddeutschen Märzenbecher-Vorkommens ausgewiesen. Es erstreckt sich auf der Bergkuppe des Schweinebergs und ist geprägt von sehr alten, naturnahen Waldmeister-Buchenwaldgesellschaften und einer gut entwickelten Krautschicht. Es werden auch geführte Naturwanderungen durch Fachpersonal angeboten.

Vor ca. 190 Mio. Jahren entstand aus den Ablagerungen eines riesigen flachen Meeres das Grundgestein des Schweineberges, der Muschelkalk. Diese Kalkschichten sind mehrere 100 m stark. Aus dem nährstoffreichen Gestein bildeten sich im Laufe von Jahrmillionen auf den Kuppen und Oberhängen flachgründige, steinige Böden. Nach unten entwickelten sich immer tiefgründiger werdende Braunerden.

Die Märzenbecher (Leucojum vernum) oder auch Frühlingsknotenblume gehört zu den seltenen Frühblühern. Die Blütezeit ist je nach Witterung von Ende Februar bis Anfang April. Die Zwiebeln treiben bereits im Herbst aus und die ersten warmen Frühlingstage locken Blüten und Blätter unter den unbelaubten Buchen hervor. Die Vermehrung erfolgt durch Nebenzwiebeln und Samen. Wie die Märzenbecher auf den Schweineberg gelangt sind, ist jedoch unbekannt. Für ihr optimales Wachstum bevorzugen sie die flachgründigenen Böden der Kuppen und Oberhänge des Schweineberges.

Der Rundweg über den Kammweg ist knapp 6 km lang und wenn man den aufstieg geschafft hat, verläuft er fast eben. Ich habe die Tour unter diesem Link aufgezeichnet.

Ein Kommentar zu „Wanderung durch ein Meer aus Märzenbechern

  1. Liebe Conny,
    dieser Blütenteppich ist wirklich eine Pracht! Unsere Buchenwälder sind wahre Naturschätze. Bei uns blühen zur Zeit Buschwindröschen und Lerchensporn ganz wunderschön und bald überziehen die weißen Blüten des Bärlauchs die Hänge im Buchenwald. Es ist immer ein Genuss, um diese Jahreszeit dort wandern zu gehen. Vielen Dank für die herrlichen Bilder, liebe Grüße,
    Susanna

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.