Gärtnern · Schreiberei · Tierisches

Hähnchen’s Traum

 

Dieser fesche, junge Hahn
dachte sich 🐔“ Ich fang neu an.
Was soll ich hier bloß auf dem Land,
wo sich noch keine Liebe fand.
Mich zieht’s hinaus auf das Parkett,
schließlich bin ich schön, adrett,
kann den Kamm gescheitelt tragen,
werd‘ auch mein stylisch Outfit wagen.
Ich will nach Berlin, Paris,
wo ich die Haute Couture genieß‘.
Ich will das prominente Leben
hier schonmal auf dem Laufsteg üben.
Drum seht ihr hier, ab durch die Mitte,
meine ersten Model-Schritte.“🐔

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.