Schreiberei

Die Unmanier mit den Papiertaschentüchern

1929 begann der Siegeszug des Papiertaschentuchs in Deutschland. Oskar Rosenfelder erhielt das Patent auf das Tuch aus reinem Zellstoff, dass angeblich sorglos entsorgt werden konnte. Die Werbung versprach mehr Freizeit durch Wegfall des lästigen Waschens und Bügelns eines Stofftuchs. Leider existiert diese Sorglosigkeit immer noch. Das Papiertuch ist preiswert, einmal benutzen und weg damit! Wie einfach!

Ist es Gedankenlosigkeit, Oberflächlichkeit, Nichtachtung, mangelndes Umweltbewusstsein oder einfaches Desinteresse? Überall in der Natur finden sich die weißen Papiertaschentücher. Nicht unbedingt versteckt – nein, durchaus sichtbar, manchmal alle paar Meter. Je beliebter die Wanderwege, umso mehr häuft sich der Müll. Man findet ihn an Aussichtspunkten, Pausenplätzen, selbst auf Gipfeln.

Auf der einen Seite lieben wir das Einmalige, was die Natur uns zum Bewundern, zum Durchatmen, zur Erholung oder auch zur sportlichen Betätigung bietet. Auf der anderen Seite zerstören wir diese mit einer nicht zu übertreffenden Sorglosigkeit. Wobei das Fallenlassen der Tücher noch das harmloseste Vergehen ist. Aber nur dem möchte ich mich jetzt widmen, möchte aufrütteln.

DSC02211

Ein Spaziergang durch den Wald lässt den Stresspegel sinken, die Gedanken können schweifen. Es stellt sich ein Wohlbefinden ein, dass sich, zumindest bei mir, augenblicklich beim Anblick eines achtlos weggeworfenen, benutzen Papiertaschentuchs umkehrt. Negative Gefühle kommen auf, es ist einfach nur ekelhaft.

DSC02213

Die Verrottung eines Papiertaschentuchs kann je nach Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung oder Temperatur bis zu 5 Jahren dauern! Also der Gedanke, „es ist doch ein Naturprodukt“, ist falsch. Chlorverbindungen sorgen für die strahlend weiße Farbe und reichern den Boden mit Chemikalien an.

Ich möchte sensibilisieren, dass wir darüber nachdenken, dass wir es sehen und aufmerksam sind. Unseren Abfall sollten wir immer mitnehmen und Zuhause ordentlich entsorgen. Bei Schnupfen plädiere ich für Stofftaschentücher und bei kleineren oder größeren Geschäften, die nicht vermeidbar sind, gibt es wunderbares Toilettenpapier in Blattform. Bitte helft mit, die Umwelt rein zu halten, damit wir und auch die nächsten Generationen in Zukunft diesen Luxus des Genusses der heilsamen Natur ohne störende Fremdkörper haben werden.

 

 

 

 

4 Kommentare zu „Die Unmanier mit den Papiertaschentüchern

  1. Liebe Monika,
    Papiertaschentücher werden aus Zellstoff oder aus Altpapier gewonnenen Zellfasern hergestellt. Diese sind angereichert mit verschiedenen Chemikalien. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass ein Tuch beim versehentlichen Mitwaschen nicht mehr komplett zerfusselt?
    Unbedenklich sind Tücher, die mit einem blauen Engel gekennzeichnet sind. Allerdings gehören auch diese nicht in die Natur.
    Ich freue mich, dass dir mein Beitrag gefällt.
    Schönes Wochenende,
    Birgit

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Birgit,
    Du sprichst mir aus der Seele. Mir geht es genauso. Auch hier im Bayerischen Wald haben wir dasselbe Problem an den Wanderwegen. Manchmal denkt man es hat geschneit.Und mir gehen oft genau dieselben Fragen/Gedanken durch den Kopf. Eigentlich denkt man doch es sind naturverbundene Menschen die dort wandern, denen die Natur am Herzen liegt, aber weit gefehlt: Nach mir die Sinntflut…
    Lieber Gruß
    Katrin

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Katrin,
      du hast so Recht. Warum gehen wir ins Grüne? Weil wir die Natur sehen, riechen, fühlen – einfach genießen und auftanken wollen. Im Gegenzug müssen wir ihr Respekt zollen, sie achten. Wir dürfen nicht aufhören, anzustoßen, zu sensibilisieren. Vielleicht kehrt sich manche gar nicht böswillige Gedankenlosigkeit in Aufmerksamkeit um.
      Liebe Grüße,
      Birgit

      Gefällt mir

      1. Habe auch schon manche Leute darauf angesprochen .
        Die Kommentare:
        Lösen sich doch gut auf .
        Endlich kann ich das Gegenteil beweisen.
        Danke
        LG MONIKA

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s