Leckereien

Schokoladenkuchen und Fröbelsterne – ein Nachmittag kurz vor Weihnachten

Wir sind uns gar nicht sicher, ob Ihr so kurz vor Weihnachten überhaupt noch Zeit habt, Blogbeiträge zu lesen. Da wir allerdings in letzter Zeit hier nicht sehr fleißig waren, es gab auch nix zum Schreiben, denn bei dem nassen Wetter hat keine von uns ein Gartenprojekt am Start, möchten wir Euch von unserem Advents-Treffen berichten.

Gestern Nachmittag fanden wir uns zum adventlichen Beetschwestern-Treffen bei Kaffee, Kuchen und Kerzenschein bei Birgit ein. Es war eine herrliche Zeit zum Klönen, Pläne schmieden für’s nächste Jahr und zum Geburtstage (nach-)feiern. Und da neun kreative Frauen nicht nur einfach stillsitzen können,  haben wir uns dann noch im Basteln von Fröbelsternen versucht. Wusstet Ihr, dass der Fröbel-Stern nach dem Begründer der Kindergartenbewegung Friedrich Fröbel benannt wurde? Dieser Faltstern wurde von ihm zur Ausbildung der feinmotorischen Fähigkeiten entwickelt. Insbesondere Genauigkeit, ein Gefühl für Proportionen und Geometrie wurden bei der Anfertigung der Faltmodelle geschult. Heute zählt in einigen Gegenden der Welt das Basteln von Fröbelsternen zu einem festen Ritual in der Vorweihnachtszeit.

Nicht vorenthalten können wir Euch das Rezept des traumhaften Schokoladenkuchens, den Birgit gezaubert hatte. Wegen der kurzen Backzeit hatte der Kuchen einen feuchten, mousse-artigen, sehr schokoladigen Kern. Ihr könnt ihn ausgekühlt zum Kaffee genießen, oder noch warm mit einer Kugel Vanilleeis. Müssen wir mehr sagen? Hier das Rezept:

Schneller Schokoladenkuchen

150 g zimmerwarme Butter, 6 Eier, 1 Prise Salz, 200 g Zucker, 1 EL Rum, 250 g dunkle Schokolade, 50 g Mehl

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Schokolade in kleine Stückchen hacken und im Wasserbad schmelzen. Dann die Eier trennen und die Eiweiß mit dem Salz und etwas Zucker steif schlagen. Nun die Butter schaumig schlagen, den restlichen Zucker hinzufügen und die Eigelbe nach und nach unterschlagen, den Rum zugeben. Dann das Mehl einsieben und mit der flüssigen Schokolade unterrühren. Zum Schluss das Eiweiß unterheben. Den Teig in die vorbereitete Kuchenform füllen und 10 – 15 Minuten backen, einen Moment in der Form abkühlen lassen und kalt oder warm servieren.

Mit diesem Beitrag verabschieden wir uns in den Weihnachtstrubel.

Wir wünschen Euch von Herzen ein fröhliches Weihnachtsfest

und freuen uns darauf, im nächsten Jahr für Euch wieder über spannende Gartenthemen, leckere Rezepte oder das Landleben an sich zu schreiben.

Eure Beetschwestern

4 Kommentare zu „Schokoladenkuchen und Fröbelsterne – ein Nachmittag kurz vor Weihnachten

  1. Da ich 45 Jahre Erzieherin im Kindergarten war, weiß ich, dass die Fröbelsterne mehr für die Feinmotorik der Erzieherinnen wichtig war als für die Kinder . Vielen Dank für dir tollen Beiträge im vergangenen Jahr.
    Schöne Weihnachten für alle!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.