Kräuterwissen

Kurkuma – Gelbwurz: Eine Heilpflanze mit Potential

Kurkuma mit ihren attraktiven Blüten wird in den Tropen angebaut. Das warme Gelb ihres Wurzelstocks (Rhizom) gibt dem Currypulver seine intensive Farbe. Seit der Mensch Kurkuma nutzt, war sie ihm stets mehr als ein Gewürz: Die Pflanze spielt eine große Rolle in der Heilkunst, sie lässt die Galle fließen, stärkt den Magen-Darm-Trakt und somit den gesamten Organismus. Zwei mögliche Rezepte für eine Kuranwendung findet ihr im Anhang.

Was wird genutzt?

Rhizom (verdickter Wurzelstock)

Was ist drin ?

Ätherische Öle, Curcumin, Ferulasäure, Kaffeesäurederivate

Wie wirkt sie ?

Gelbwurz regt den Gallenfluss an, lindert den Brechreiz, Blähungen, Krämpfe und Entzündungen. Studien weisen darauf hin, dass sie die Senkung der Blutfettwerte unterstützen kann und das Herz-Kreislauf-System stärkt. Sie geben außerdem Hinweise darauf, dass Curcumin hautschützende Eigenschaften (auch während einer Strahlenbehandlung bei Krebs) aufweist und das Wachstum von Blutgefäßen in Tumoren unterdrückt.

Kurkuma in der Küche:

Ein gutes Pulver riecht würzig-erdig, ähnlich wie frisches Heu. Das Aroma verblasst allerdings ebenso schnell wie die satte Farbe, aus dem Grunde sollte es schnell aufgebraucht werden. Kurkuma bildet eine solide Basis als Begleiter für kräftigere Gewürze. Gelbwurz bringt dominante Gewürze in eine geschmacklich angenehme Balance. Das Pulver oder geriebene Rhizomstücke sollten kurz in Öl oder Butterfett angebraten werden, das reduziert die Schärfe und stärkt das Aroma. Als Gewürz für Fleischgerichte vermindert Curcumin die Bildung von krebserregenden Nitrosaminen beim Braten und Grillen.

Gerne kann die Pflanze aus optischen Gründen eingesetzt werden. Sie färbt Teigwaren dottergelb oder kann ins kochende Nudel- bzw. Reiswasser gegeben werden und verleiht den Speisen eine appetitliche Farbe.

Als natürliches Antioxidationsmittel verhindert Gelbwurz den Verderb von Lebensmitteln und das Ranzigwerden von fettem Fleisch.

Kurkuma als Heilpflanze:

Nach den langen dunklen Wintertagen bietet sich das Frühjahr an, um dem Körper eine Inspektion angedeihen zu lassen. Eine Extraportion Zuwendung für die inneren Organe, angefangen mit dem Verdauungstrakt, um die kleinen Schlemmersünden abzumildern.

Gallenpflege mit Gelbwurz – Kurkuma Entgiftungstrank:

dsc01856

Zutaten für die Paste:

20 g    Kurkumapulver

40 ml Wasser

Zutaten für den Trank:

1 kl. Stück Ingwerwurzel (geschält)

1 Prise Pfeffer (zur besseren Wirkstoffaufnahme)

1 TL Ahornsirup/Agavendicksaft

½ TL Kokosöl

Zubereitung:

40 ml Wasser in einen Topf geben und zusammen mit dem Kurkumapulver unter Rühren solange kochen lassen, bis die Masse zähflüssig ist. (Die Paste hält sich gekühlt ungefähr 2 Wochen lang.)

Für den Trank nun 1 TL dieser Paste mit den übrigen Zutaten in einen Mixer geben, mit so viel Wasser verbinden, bis alles eine flüssige Konsistenz hat. Einmal kräftig durchmixen.

Anwendung:

Bei 2 g Tagesdosis Gelbwurz ist die Pflanze zur Langzeitbehandlung geeignet.

ACHTUNG: BEI GALLENSTEINEN NUR NACH RÜCKSPRACHE MIT DEM ARZT. NICHT EINZUSETZEN BEI GALLENWEGE- UND DARMVERSCHLUSS! SCHWANGERE SOLLTEN AUF KURKUMA VERZICHTEN (stimuliert die Gebärmutter).

Als Kur angewendet empfiehlt sich der frisch zubereitete Drink 1 x täglich 3 – 4 Wochen lang möglichst morgens auf nüchternden Magen.

Galleteemischung:

dsc01855

10 g Kümmelfrüchte

20 g Fenchelfrüchte

30 g Pfefferminzblätter

40 g Schafgarbenkraut

½ TL Gelbwurzpulver

1 Tasse Tee mit kochendem Wasser aufbrühen, 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen und 3 x täglich vor den Mahlzeiten trinken.

Die getrockneten Heilpflanzen (Drogen) können in Apotheken bezogen werden. Dort werden  auch fertige Gelbwurzpräparate angeboten, die nach Packungsbeilage mindestens 4 Wochen lang genommen werden sollten und wohltuend auf die Verdauung wirken.

In der Kurzeit sollte möglichst auf Alkohol, fette Speisen und Süßigkeiten verzichtet werden.

Gönnt eurem Körper ein wenig Frühjahrsputz, er wird es euch danken!

 

 

 

 

2 Kommentare zu „Kurkuma – Gelbwurz: Eine Heilpflanze mit Potential

  1. Ich muss mich outen und leider sagen, dass ich davon noch nie gehört habe. Persönlich wecken aber die Heilversprechen viel Interesse. Kann ich das in jedem Supermarkt kaufen und hab es bisher nur übersehen (also in Form eines Gewürzes oder eben nur das Pulver)? Ich geh mal davon aus, dass der Hinweis auf die Apotheke sich tatsächlich nur auf die getrockneten Heilpflanzen bezieht?
    Grüße und schonmal Danke“

    Gefällt mir

    1. Hallo Simon,
      die Kurkuma Wurzel gibt es tatsächlich inzwischen in vielen Supermärkten/Biomärkten im Gemüsebereich zu kaufen. Kurkuma Produkte, auch das Pulver, sollten kühl und dunkel gelagert werden, die Wurzel möglichst im Kühlschrank. In den Apotheken erhält man Gelbwurz getrocknet und pulverisiert in Kapseln. Die Bioverfügbarkeit des Curcumin ist in Verbindung mit schwarzem Pfeffer oder Olivenöl, Kokosöl oder anderen Fetten erhöht. Allerdings ist es wichtig, wie bei allen Heilpflanzen, diese nicht zu überdosieren, denn dann kann es bei Kurkuma zu Magenzwicken kommen. Heilversprechen gebe ich nicht ab, sondern möchte lediglich darauf aufmerksam machen, wie Inhaltsstoffe in unserem Organismus wirken. Viele Grüße und gute Gesundheit, Birgit

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s