Kreatives

DIY – Eine Garten-Tischdecke im Mustermix zum selber nähen.

Garten-Tischdecke im Abendlicht

Wer kennt das nicht, da ist der Tisch im Garten für die angemeldeten Gäste nett hergerichtet und dann reicht ein Windstoß, um die Tischdecke hochzuwehen und Chaos anzurichten? Diverse Tischdeckenbeschwerer passen entweder optisch nicht dazu oder sind nicht aufzufinden. Daher habe ich mir eine Tischdecke genäht, die durch die doppelte Stofflage schwer genug ist, um nicht durch einen luftigen Sommerwind davon getragen zu werden. Ihre Herstellung erfordert jedoch ein wenig Übung.

Größe: 180 x 180 cm

Material: 4,00 m kleingemusterter Baumwollstoff, 130 cm breit.

Zuschneide Anleitung für Garten-Tischdecke

Ausführung: Aus dem kleingemusterten Stoff die Deckenrückseite in zwei Hälften, je 182 x 92 cm groß, 4 Streifen für die Umrandung, je 182 x 17 cm groß und 4 Quadrate, je 32 x 32 cm groß zuschneiden. In den Maßen sind je 1 cm Nahtzugabe einberechnet. Außerdem noch 21 Quadrate, 32 x 32 cm groß, aus den Stoffresten zuschneiden.

Dazu passende, verschieden gemusterte Stoffreste für 21 Patchwork Quadrate (1 Quadrat ist 32 x32 cm groß). Es werden insgesamt 25 Quadrate benötigt, davon sind 4 Quadrate bereits beim kleingemusterten Stoff mit einberechnet.

Die Quadrate auf dem Fußboden auslegen, um sie nach Musterung und Farbtönen aufzuteilen.

Dann reihenweise 5 Quadrate mit 1 cm breiter Naht aneinander steppen. Die Nähte jeweils gut ausbügeln. Dann die 5 Patchwork Reihen aneinander steppen. Das Patchwork Quadrat ist nun 152 x 152 cm groß.

An den Randstreifen je eine Längsseite 1 cm umbügeln. Dann die Enden der Randstreifen durch Schrägnähte aneinander steppen (siehe Abb. 2). Die umgebügelte Kante der Randstreifen auf die Außenkante des Patchwork Quadrates stecken und schmalkantig feststeppen und gut ausbügeln.

Die beiden Hälften der Deckenrückseite aneinander steppen, dabei in der Mitte ca. 30 cm Naht zum Wenden offenlassen. Deckenrückseite rechts auf rechts auf die Oberseite legen, ringsum die Kanten 1 cm breit aufeinander steppen. Nahtzugaben schmal zurückschneiden, an den Ecken schräg abschneiden. Decke zur rechten Seite wenden, offenen Nahtstelle von Hand zunähen. Kanten bügeln. Über die ganze Decke hinweg in Längs- und Querreihen mit großen schrägen Spannstichen heften. Dann von der Oberseite aus in den Nahtrillen des Patchworks durchsteppen.

Die beiden Hälften der Deckenrückseite aneinander steppen, dabei in der Mitte ca. 30 cm Naht zum Wenden offenlassen. Deckenrückseite rechts auf rechts auf die Oberseite legen, ringsum die Kanten 1 cm breit aufeinander steppen. Nahtzugaben schmal zurückschneiden, an den Ecken schräg abschneiden. Decke zur rechten Seite wenden, offenen Nahtstelle von Hand zunähen. Kanten bügeln. Über die ganze Decke hinweg in Längs- und Querreihen mit großen schrägen Spannstichen heften. Dann von der Oberseite aus in den Nahtrillen des Patchworks durchsteppen.

Hier gibt es die Anleitung als PDF zum Ausdrucken.

Dieser Blogbeitrag hat es unter die 10 besten DIY Idden von OTTOinside geschafft. Wir freuen uns! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.