Das Münsterland, Gärten und Parks 2018

Hier gibt es die Broschüre im PDF Format zum Download

Das Vorwort im Gartenkalender Gärten und Parks im Münsterland

vonThomas Kubendorff 1. Vorsitzender Das Münsterland – Die Gärten und Parks e. V.

Das Münsterland verfügt über eine Vielfalt attraktiver Parkanlagen
und Gärten. Große Schlossparks und idyllische
Renaissancegärten gehören ebenso dazu wie Kräuter- und
Bauerngärten, moderne Landschaftsparks, Botanische Gärten
und fantasievolle Gärten in Privatbesitz. Diese Schätze zu
entdecken und zu erfahren, ist nicht nur für auswärtige Gäste
schön und erlebnisreich, auch Einheimische erfreuen sich an
der grünen und blühenden Pracht. Flanieren Sie durch unsere
Gärten und Parks und nehmen Sie teil an der Gartensaison 2018!
Gartenfestivals, Gartenausstellungen, Vorträge, Führungen,
musikalische Veranstaltungen und künstlerische Darbietungen
– die Vielfalt unseres Angebots spricht für sich; aber
selbstverständlich erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Als Herausgeber, zusammen mit Münsterland e. V.,
haben wir uns bemüht, eine interessante Auswahl zu treffen.
Die ausführliche Adressenliste am Ende gibt Ihnen Gelegenheit
zur eigenen weiterführenden Recherche.
Darüber hinaus finden Sie diese Broschüre auch zum Download
beim Münsterland e. V. unter www.gaertenundparks.de.

Trompetenbaum & Geigenfeige, die münsterlandweite Reihe
mit Konzerten von regionalen Künstlern, wird uns auch in
diesem Jahr wieder eine interessante Reise durch unterschiedlichste
Gärten und Parks im Münsterland bescheren.
Auf jeden Fall sind wir alle auf den Beinen, wenn in ganz
Westfalen-Lippe am 9. und 10. Juni 2018 der „Tag der Gärten
& Parks“ unter dem Motto „Gartenraum – Sommertraum“
aufruft, imposante historische Parks, kreative Anlagen und
verborgene Paradiese zu entdecken. Lassen Sie sich inspirieren
und erleben Sie ein wunderbares Stück westfälischer Kultur!
Informieren Sie sich unter www.gaerten-in-westfalen.de.
Wer gerne auch mal andere Gartenlandschaften kennenlernen
möchte, dem seien die herrschaftlichen Schlossanlagen
in Sachsen-Anhalt empfohlen, aber auch in Bayern und im
Saarland gibt es viel zu entdecken. Mit diesen Initiativen
kooperieren wir seit einigen Jahren.

Für den engagierten Freizeitgärtner hält der Kreislehrgarten
in Steinfurt jede Menge Tipps und Wissenswertes parat, bei
NaturaGart in Ibbenbüren-Dörenthe lernt man alles über das
Anlegen von Teichen, in der Baumschule Fels und anderen
Gartenbetrieben übt man sich im saisonalen Gartenbetrieb
unter kundiger Anleitung.
Wer sich nur gern im Garten aufhält und es da gern schön
hat, der kann sich auf den Messen zum Beispiel auf Gut
Hülshoff in Havixbeck, Schloss Neuhaus und Schloss Harkotten
jeden Traum erfüllen, deshalb geht es ja hier oft um
„Gartenträume“.
In diesem Jahr ist der kleine Kurort Bad Iburg in Niedersachsen
Gastgeber der LandesGartenschau vom 14. April –
14. Oktober. Gemeinsam mit unserem Schirmherrn Ferdinand
Freiherr von Korff möchte ich Sie herzlich einladen zu einer
Entdeckungsreise über diese ambitionierte Gartenschau,
die dem traditionellen Kurort ein neues Gesicht mit neuem
Zauber verleihen wird. Ein besonderer Höhepunkt, der
dem Ort auch nach der Gartenschau erhalten bleibt, ist der
barrierefreie Baumwipfelpfad mit 439 Metern Länge, der auf
seinem Weg 16 verschiedene Baumsorten bereit hält. In zehn
bis 28 Metern Höhe verändert sich die gesamte Wahrnehmung
der Natur.
Zum Schluss noch ein persönlicher Tipp von mir: Verpassen
Sie auf gar keinen Fall das große Parkleuchten in Ochtrup
vom 24. – 26. August 2018.
Ich wünsche allen Gartenfreunden eine wunderbare Zeit in
den Gärten und Parks im Münsterland.

Herzliche Grüße
Ihr
Thomas Kubendorff
1. Vorsitzender Das Münsterland – Die Gärten und Parks e. V.