Anmeldung zum Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe bis zum 31. Januar möglich

In diesem Jahr findet der „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ am 8. und 9. Juni statt, dann bereits zum achten Mal am zweiten Juniwochenende. Das Motto lautet „Gartengeheimnisse“. Viele Privatgärten, öffentliche Parks und offene Garteninitiativen aus Westfalen-Lippe machen dabei mit. Vielleicht habt ihr auch schon mal darüber nachgedacht mitzumachen und fragt euch wie? Dann lest hier, wie ihr euren Garten anmelden könnt. Einige von uns Beetchwestern beteiligen sich schon seit vielen Jahren an offenen Gartepforten, vielleicht sehen wir uns demnächst in eurem Garten…

Was ist der „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“?

Der „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ findet seit 2012 jedes Jahr am zweiten Juniwochenende statt. An diesen beiden Tagen öffnen private Gärten und öffentlich zugängliche Parks ihre Pforten und laden ein zum Besuch. Besonders die Gärten und Parks auf www.gaerten-in-westfalen-de konzipieren für diesen Tag eigene Veranstaltungen, wie Führungen, Konzerte oder Lesungen. Dabei soll der Garten oder Park im Vordergrund stehen.

Seit 2014 gibt es zudem ein Motto, welches jedes Jahr wechselt. Dieses wird von den Gartenakteuren per Abstimmung gemeinsam ausgewählt.

Wer kann am „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ teilnehmen?

Jeder öffentliche Park und private Garten aus Westfalen-Lippe, der mit seiner eigenen Anlage dazu beitragen möchte, die Vielfalt und Schönheit der Gärten und Parks sichtbar zu machen, kann an der Veranstaltung teilnehmen.

Wie nehme ich am „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ teil?

Das Projektteam von „Kultur in Westfalen“ verschickt den Anmeldebogen für den „Tag der Gärten und Parks“ per E-Mail. Diesen Bogen müssen die Garten- oder Parkverantwortlichen ausfüllen und mit zwei bis drei Bildern an das Projektteam per E-Mail oder Post schicken.

Was muss ich für die Teilnahme am „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ tun?

Planung

Zuerst müssen Sie sich überlegen, ob sie Samstag und Sontag oder nur an einem der beiden Tage teilnehmen möchten. Die Öffnungszeiten der Gärten und Parks sind festgelegt: samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Ausnahmen nur, wenn unbedingt notwendig.

Besonders für die öffentlich zugänglichen Parks sollte dann eine genaue Veranstaltungsplanung beginnen, zum Beispiel von Führungen, Lesungen oder Konzerten. Denn wir bitten Sie die genauen Zeiten, Titel und Treffpunkte in den Anmeldebogen einzutragen.

Anmeldebogen und Bilder schicken

Damit Sie am „Tag der Gärten und Parks“ teilnehmen können, müssen Sie den vollständig ausgefüllten Anmeldebogen an das Projektteam schicken und zwei bis drei Bilder Ihres Gartens in guter Qualität (300 dpi bei 10 x 15 cm) am besten per Mail zur Verfügung stellen. Von diesen Bildern wählt das Projektteam eines aus und stellt es zusammen mit den Informationen auf die Website.
Die Webseite zum „Tag der Gärten und Parks“ geht ca. sechs Wochen vor dem Event (etwa Anfang Mai) online. Meldeschluss ist Ende Januar.

Poster und Flyer verteilen

Es werden jedes Jahr Flyer (mit allen teilnehmenden Parks und Gärten mit Adressen) und Poster (mit Eindruckfeld für ihre Veranstaltungen) für den „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ gedruckt. Diese schicken wir Ihnen kostenlos etwa sechs Wochen vor dem Datum zu, so dass Sie diese in Ihrem Umkreis aufhängen und verteilen können. Zusätzlich verschicken wir die Flyer auch an die Touristinformationen der teilnehmenden Orte.
Pressearbeit

Das Projektteam gibt zwei bis drei allgemeine Pressemitteilungen zum „Tag der Gärten und Parks“ mit einer Liste der teilnehmenden Gärten und dem Verweis zur Website heraus. Diese werden an alle überregionalen und regionalen Medien sowie an die lokalen Medien in den teilnehmenden Orten geschickt.

Logo der Initiative

Einige Gärten und Parks haben eigene Websites oder weitere Werbemedien. Wir möchten Sie bitten, das Logo der „Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ dort zu platzieren und es auf ihrer Internetseite zu verlinken.

Feedback

Damit wir den „Tag der Gärten und Parks“ auswerten können, schicken wir Ihnen nach der Veranstaltung einen Feedbackbogen, auf dem Sie Besucherzahlen, Rückmeldungen der Besucher, Meinung zu Pressearbeit und Werbemedien eintragen können.
Um sich das Zählen der Besuchenden zu erleichtern, können Sie z.B. Listen auslegen, auf denen sich die Besucher mit Anzahl und Herkunftsort eintragen können. Ihre Rückmeldung ist wichtig für die Bewertung und Weiterentwicklung der Initiative und des (Tags der Gärten und Parks“.

Medienspiegel

Nach der Veranstaltung wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie auch alle Presseartikel an uns schicken könnten, die Sie von diesen beiden Tagen gesammelt haben, damit wir daraus einen Medienspiegel erstellen können.

Wie läuft so ein Wochenende „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ ab?

Am zweiten Juniwochenende des Jahres ist es endlich soweit: Die Gärten und Parks in Westfalen-Lippe öffnen ihre Pforten.

Die Öffnungszeiten der Gärten und Parks sind samstags von 14 bis 18 Uhr und/oder sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Werbemedien

Jeden Park oder Garten, der teilnimmt, bitten wir, das Poster gut sichtbar im Eingangsbereich des Gartens/Parks aufzuhängen, die Flyer und eventuell Listen für Besucherzahlen auszulegen.

Eintritt

Ob Sie Eintritt für ihren Garten oder Park verlangen, ist Ihnen überlassen. Viele Garteneigentümer spenden den Eintritt ganz oder teilweise einer gemeinnützigen Organisation. Hierauf können Sie den Besucher gerne aufmerksam machen.

Veranstaltungen

Wenn Sie für diesen Tag Veranstaltungen geplant haben, vergessen Sie nicht die genaue Zeit, einen Titel und auch den Treffpunkt dafür in den Anmeldebogen einzutragen, damit Ihre BesucherInnen wissen, wo genau sie zu einer bestimmten Uhrzeit sein müssen.

Versicherung

Der LWL organisiert den „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“, jedoch ist jeder einzelne Garten oder Park Veranstalter. Damit ist auch jeder selbst für die Versicherungspflicht zuständig. Bei öffentlich zugänglichen Parks ist die Pflicht meist über die zuständige Behörde geregelt. Bei privaten Gärten ist es jedem Gartenbesitzer selbst überlassen, ob er oder sie eine Veranstaltungsversicherung für diesen Tag oder generell eine erweiterte Haftpflichtversicherung abschließt.

Was verbirgt sich hinter der Initiative „Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“?

Das Projekt „Kultur in Westfalen“ und die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen haben das Projekt „Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ initiiert, um die Vielfalt und Schönheit der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe sichtbar zu machen und zu fördern. Grundlage waren die Ergebnisse einer Tagung am 29.11.2011 in Hamm mit über 60 Vertreterinnen und Vertretern von Gärten und Parks, Vereinen, Verbänden und Tourismusorganisationen. In der Folge wurde die Website www.gaerten-in-westfalen.de erstellt und der „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ ins Leben gerufen.
Hintergrund

In Westfalen-Lippe gibt es über 600 kulturell bedeutsame Gärten und Parks. Dazu gehören Gärten an mittelalterlichen Klosteranlagen, Barock- und Landschaftsparks bis hin zu zeitgenössischen Gartenanlagen.

Im Münsterland und in Ostwestfalen-Lippe gibt es seit vielen Jahren erfolgreiche regionale Initiativen. Über 25 Anlagen in Westfalen-Lippe gehören außerdem dem Europäischen Gartennetz (EGHN) an. Festivals wie „Trompetenbaum und Geigenfeige“ und „Wege durch das Land“ beziehen -jedes auf seine eigene Weise- die gestaltete Landschaft mit ein.

Wofür ist die Internetseite www.gaerten-in-westfalen.de gedacht?

Auf der Website lassen sich 108 der kulturhistorisch wichtigsten und andere bedeutenden Gärten und Parks in Westfalen-Lippe finden. Die einzelnen Anlagen sind mit Bildern, Texten und touristischen Informationen versehen und erleichtern die Vorbereitung eines Besuchs. Durch die eingebrachten Filter kann gezielt nach Regionen oder Themen gesucht werden.

Auf der Website werden außerdem zum „Tag der Gärten und Parks“ alle teilnehmenden Parks mit Bildern, Informationen und Veranstaltungen online gestellt. Auch Pressemitteilungen und Berichterstattung zu den vergangenen sind dort einsehbar.

Wie waren die letzten „Tage der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“?

Eine Rückschau auf die vergangenen „Tage der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ finden Sie hier.

Weiterführende Hintergrundinformationen

http://kulturkontakt-westfalen.de/informieren/gaerten-und-parks/

Kontakt

Projekt „Kultur in Westfalen“
Leitung Dr. Yasmine Freigang, kultur-in-westfalen@lwl.org, Tel.: 0251 591-3506

und Anna Kopetsch, Anna.Kopetsch@lwl.org, Tel.: 0251 591-3506

Anmeldeschluss:

Bis zum 31. Januar können sich Interessierte anmelden.