Gärtnern

Christian Kreß – ein leidenschaftlicher Staudengärtner – sein Buch- seine Gärtnerei

+++enthält Werbung+++

20180613_150820

Vor einigen Jahren habe ich Christian Kreß das erste Mal live erlebt – als Referent bei den Staudenfreunden  Münsterland (GdS). Schon da war ich fasziniert von seinem Wissen und seiner Begeisterung. Seitdem lese ich auch regelmäßig seinen Newsletter, der immer mit „Liebe Pamina, Hallo Papageno ! “  anfängt und mit „Dein Staudengärtner Sarastro “  aufhört. Die Zauberflöte lässt grüßen. Ein informativer und locker geschriebener  Newsletter, der Spaß beim Lesen macht.

Vor einiger Zeit kam nun sein erstes Buch in den Handel.

Meine Welt der Stauden


20180625_122232

 

Ich habe es mit großem Vergnügen gelesen.  Handelt es doch nicht nur von Stauden, sondern auch von dem Gärtner Christian Kreß. Er schreibt über seinen Weg zur eigenen Gärtnerei. Über die ersten Schritte und ihre Schwierigkeiten und über das alltägliche Leben als Gärtner.
Da ich in einer kleinen Gärtnerei groß geworden bin, kam mir vieles bekannt vor und ich konnte etliches nachempfinden.

Dadurch, dass alles in der Ich-Form geschrieben ist, ist es ein sehr persönliches Buch. Kein rein fachliches Nachschlagewerk, aber auch keine komplette Lebensgeschichte.
…… vielleicht kommen die ja mal in etlichen Jahren.
Eben seine Welt der Stauden.

 

Kress_MeineWeltderStauden_9783800108343_Ceccini_S12
Foto: Ulmer Verlag

Spannend finde ich vor allem die Geschichten, wie er auf Pflanzenjagd geht.  Nach Nepal oder Russland, um dort neue Stauden zu finden. Die werden dann erst in seiner Gärtnerei getestet, und erst, wenn sie hier gut wachsen, werden sie dann vermehrt.

Als Leser bekommt man einen Eindruck davon, wie langwierig die Züchtung und Selektion von neuen Stauden ist.  Wie arbeitsintensiv es ist, Stauden zu vermehren und zu kultivieren.
Ich schreibe bewusst  „kultivieren“ und nicht „produzieren“. Hier wird mit kleinen Stückzahlen gearbeitet, für den Privatkunden. Ähnlich wie bei Gaissmayer, Illertissen  oder im Hessenhof, Ede in den Niederlanden.

Aber auch die Praxis kommt nicht zu kurz. Im Teil „Praktisches Staudenwissen“ geht es um Boden, Lebensbereiche, Verwendung im Garten, ärgste Drängler, praktische Tipps, Unkraut……. Dort finden sich viele Tipps und Anregungen mit schönen Fotos.

Die schönen Fotos sind übrigens im ganzen Buch zu finden!

Kress_MeineWeltderStauden_9783800108343_Ceccini_S11
Foto: Ulmer Verlag

Als Gärtnerin finde ich den Abschnitt „Persönliche Lieblingsstauden“  sehr interessant. Jeder hat ja so seine eigenen Lieblinge. Einige waren mir komplett unbekannt…. der Beutetrieb ist erwacht.

Der letzte Abschnitt im Buch handelt über „Einige Erfahrungen und Pfanzbeispiele“. Dort schreibt Christian Kreß über seine eigenen Erfahrungen mit Statik und Dynamik in der Pflanzung, Sonne und Schatten, trocken oder nass. Ein Fundus an neuen Ideen für den eigenen Garten.

 

Mein persönliches Fazit:

„Meine Welt der Stauden“ ist ein Buch, welches ich sicher öfters in die Hand nehmen werde. Für interessierte Laien genauso geeignet wie für Fachleute. Kein reines Fachbuch, sondern ein persönlich geschriebenes Buch über das Gärtnerleben eines Vollblutstaudengärtners, mit all seinen Höhen und Tiefen und einem reichen Erfahrungsschatz.

Zu bekommen beim Eugen Ulmer Verlag
ISBN 978-3-8001-0834-3 für 29,90 €

 

 

Gärtnerei  Sarastro

Im Juni habe ich an einer Gartenreise der Staudenfreunde Münsterland (GdS) teilgenommen. Es ging in den Raum Passau….. und da ist es nicht mehr weit bis zur Gärtnerei Sarastro!

Im strömenden Regen kamen wir dort an und das erste, was Christian Kreß zu uns sagte war: „Wehe, es beschwert sich einer über das Wetter!! Es ist seit Monaten der erste ergiebige Regen“. Danach hat keiner mehr was über das Wetter gesagt……

P1150684

 

Das Gelände ist nicht sehr groß, beinhaltet aber eine Vielzahl von Stauden. Ca. 3000 Arten und Sorten. Dazu  ein Schaugarten mit unterschiedlichen Bereichen und immer wieder Mauern. Die sind sein Markenzeichen. Keine davon ist gerade gemauert und das strahlt eine tolle Atmosphäre aus.
Auch zwischen den Beeten  sind immer wieder kleine, liebevolle Details zu finden.

 

 

 

Es macht großen Spaß dort durch zu laufen und auf Pflanzenjagd zu gehen.  So viele spannende Pflanzen sind dort zu finden. Egal ob beim russischem Phlox oder bei den vielen Portulaksorten. Die Zeit war viel zu kurz um alles zu sehen.

Und dann immer diese Entscheidungen!! Nehme ich den Phlox mit oder doch lieber Portulak? Oder vielleicht eins der schönen Gräser? Oder doch alle?

Und manch einer von uns wird nachher zu Hause mit der Staudenkiste mitten im Garten stehen und sich fragen:
Und wo pflanze ich sie jetzt hin?

Ich werde sicher wieder kommen, sobald ich dort in der Nähe bin.

Die Gärtnerei Sarastro liegt in Ort im Inntal in Niederöstereich, 40 Minuten von Passau entfernt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.