Grüne Termine · Lieblingspflanzen

Vorfreude

20170101_151621-002

Beim Rundgang durch meinen Garten blinzelten mich heute schon die ersten Schneeglöckchenspitzen an.  Daran sehe ich, dass mein Garten nur schläft und das neue Gartenleben schon in den Startlöchern steht – wie tröstlich. Denn obwohl  Weihnachten gerade eben vorbei  ist und der Winter eigentlich erst angefangen hat, habe ich schon wieder Lust auf Frühling und frische Farben.  Die Schneeglöckchen liebe ich ganz besonders, das hängt vielleicht damit zusammen, dass sie so früh im Jahr dran sind. Bestimmt hat es aber auch damit zu tun, dass sie  schon früh meine Geburtstagsblumen waren. Meine Großtante hat immer dafür gesorgt, dass ich einen Strauß dieser zierlichen Frühjahrsblüher, aus dem eigenen Garten, auf dem Geburtstagstisch stehen hatte.

Eis und Schnee können ihnen nichts anhaben, da auch ihre Blüten frostfest sind, und so strahlen sie unermüdlich in frischem weiß-grün.  Sie gehören zu den Amaryllisgewächsen (Amaryllidaceae), der botanische Name des Gewöhnlichen Schneeglöckchens lautet „Galanthus nivalis“. Der Ursprung des Namens Galanthus ist griechisch: gala = „Milch“, anthos = „Blume“. Der Begriff Nivalis stammt ebenfalls aus dem Griechischen und heißt so viel wie „schneeweiß“. Aus einer ungefähr 1 cm großen Zwiebel wachsen jeweils ein Blütenstängel und in der Regel drei graugrüne Laubblätter. Am Ende des Blütenstängels sitzt eine einzelne, hängende Blüte mit drei äußeren weißen und drei inneren, innen grünlich gestreiften Blütenblättern. Insgesamt wird die Pflanze ca. 15 Zentimeter hoch. Alle Pflanzenteile sind übrigens giftig, besonders die Zwiebel. Sie enthält den Wirkstoff  Galantamin, der in Medikamenten gegen Alzheimer genutzt wird.

Schneeglöckchen

Inzwischen kommt das Schneeglöckchen nur noch selten in der Natur vor und daher steht es unter Naturschutz. Größere Bestände gibt es meistens in der Nähe ehemaliger Klöster und in großen ländlichen Gärten.  Es liebt einen lehmig-humosen Boden, der auch im Sommer nicht austrocknet. Sie fühlen sich am Gehölzrand im lichten Schatten, sowie zwischen Sträuchern wohl. Schneeglöckchen blühen im Januar und Februar, in kalten Regionen manchmal erst Anfang März. Im Mai ist die Blütezeit in der Regel vorbei, erst dann sollte man an Schneeglöckchen-Standorten mähen. Die natürliche Vermehrung findet über Ameisen statt, denen ein Anhängsel des Scheeglöckchensamens besonders gut schmeckt, so schleppen sie die Samen immer wieder zu neuen Standorten. Will ich es selbst vermehren, kann ich auch einfach nach der Blüte die Horste teilen und neu aufpflanzen.

Inzwischen sind auch in unserem Land gartenbegeisterte Menschen mit dem Galanthomania- Virus infiziert, eine große Schneeglöckchenbegeisterung. In England, dem Mutterland des Gärtnerns, kennt man diesen Trend schon länger. Weltweit gibt es über 20 Arten der Gattung Galanthus und zwischen 2000 – 4000 verschiedene Schneeglöckchensorten. Sie unterscheiden sich in ihren unendlichen Varianten in verschiedenen Blatt- und Blütenformen und vielen verschiedenen Grün- und Gelbzeichnungen. Liebhaber sammeln diese Kostbarkeiten und zahlen dafür auch schon mal hohe Preise, aber auch für 5 – 20 €, wohlgemerkt pro Pflanze, sind schon besondere Exemplare zu bekommen. Wer da fündig werden möchte, kann verschiedene Schneeglöckchen-Events besuchen, wo die Pflanzen „in the green“, also zur Blütezeit verkauft werden. Denn nur dann lassen sich die Unterschiede der einzelnen Sorten erkennen. Sie lassen sich in diesem Zustand ohne weiteres umpflanzen, solange die Wurzeln nicht beschädigt werden.

unspecified

„Galathus Ophelia“

 

Hier einige Schneeglöckchen-Termine für 2017

09.02. -11.02 und 18.02.-19.02. und 24.02. -25.02. Sneeuwklokjesfest, De Boschhoeve, Wolfheze, NL.

18.02.-19.02. Die Nettetaler Schneeglöckchentage 2017, Nettetal, Landcafe zum Mühlenberg, 41334 Nettetal -Hinsbeck.

25. – 26.02. Schneeglöckchentage im Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim

11.03. Schneeglöckchenfreunde  Löhne laden ein zu einem Gartenfest rund um den Vorfrühling, Schäferei Stücke, 32584 Löhne

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s