Streifzüge

Gartenreise der Staudenfreunde Münsterland 4.Tag

 

 

P1100810 (800x600)

Der 4. Tag begann mit viel Regen. Das Wasser lief aus den Feldern auf die Straße, alle Bäche waren randvoll und recht schnell unterwegs.
Dadurch sah alles wie frisch gewaschen aus. Nichts war vertrocknet und braun. Alles satt grün mit viel Blättern und irre gewachsen. Im Allgäu gab es bis jetzt sehr viel Regen mit zum Teil heftigen Überschwemmungen. Von Sommerhitze mit Trockenheit keine Spur.
Unsere ersten Gärten waren Nachbarn. Herr Müller und das Ehepaar Schindelbeck. Da in derem Garten nicht so viel Platz war, wurde unsere Gruppe geteilt.

Und los ging es – in den Dschungel. Genau passend zu dem Wetter. Bei strahlendem Sonnenschein wäre der Eindruck dort ganz anders gewesen. Das Ehepaar Schindelbeck ist früher mit Rucksack oft im Dschungel gewesen und genau das wollten sie im Garten haben. Und – sie hatten es erreicht. Uns empfing ein Pflanzenreichtum in mehreren Etagen. Unten viel Schattenstauden, dann Gehölze mit Clematis und oben die Bäume.
Damit wir einigermaßen trocken durch kamen, hat Herr Schindelbeck morgens noch Betonplatten ausgelegt. Sonst wären Gummistiefel angebracht gewesen.
Sphärenmusik erklang und der große Gong ertönte.
Eine Stimmung,wie ich sie mir in Thailand vorstelle, entstand.

Stundenlang hätten wir den beiden bei ihren Geschichten über Pflanzen und ihren Reisen zuhören können. Raritäten, von Goldhängebuche bis blauer Magnolie gab es zu entdecken.
Nach einer guten Stunde wurde gewechselt und wir folgten Herrn Müller in sein Reich.
P1100825 (600x800)
„Einfach hinterher – ich bring sie schon wieder heil zurück“ waren seine Worte. Und schon ging es durch die Wallachei den Berg rauf.
In – ja , in seinen Garten. Eine große Wiese oben auf dem Berg auf der lustvoll gegärtnert wird. Es ist schwer zu beschreiben,was wir dort zu sehen bekamen. Dort ein bißchen Italien, hier ein wenig England, dann Allgäuer Natur gemischt mit großen, blauen Dekoschalen. Alles ein bisschen verrückt, aber so passend zum Besitzer.
Und das ist für mich das spannendste : Mensch und Garten zusammen erleben.

Voller neuer Eindrücke kamen wir aus beiden Gärten. So grundverschieden, und überall konnten wir Ideen mitnehmen. Ruhig war es danach nicht im Bus!!

Mittag wurde im Kloster Rohrbach gemacht. Jeder so wie er mochte.

Der Nachmittag brachte uns in eine Garten der ganz anderen Art. Es ging zu den Höllberg Gärten vom Ehepaar Müller. Ein wunderschönes Anwesen in der freien Landschaft, mit vielen Ausblicken, einer Pfingstrosensammlung und hochwertigen, geschickt eingesetzten Materialien.

P1100874 (800x600)

Zuerst zeigte uns Frau Müller ihren Garten. Irisgarten mit Strukturhecken und interessanten Taxusformen und ein wunderbaren Schattengarten in grün/weiß gehalten.
Wir konnten ihr anmerken, das sie mit viel Leidenschaft in ihren Garten gärtnerte.

Glücklicherweise schien auch die Sonne – morgens hatte es in Strömen geregnet.
Da hätten wir nicht in den Garten gehen können, so Herr Müller.

Herr Müllers Leidenschaft gehört den Pfingstrosen. Seine Fachkenntnis ist beeindruckend und er konnte sie sehr verständlich weitergeben. Voller Begeisterung erzählte er davon, wie er zu den Pfingstrosen gekommen ist, welche Unterschiede es gibt und auf was wir achten sollten.

20160605_155328 (800x450)
Es gab viele interessante Blüten zu bestaunen.

Aber auch der „Rest“ des Gartens war sehenswert. Viele unterschiedliche Eichensorten, Steinbrunnen aus alten Trögen, moderne Kunst, gezielt geborgte Landschaft……

…..es wurde uns nicht langweilig.
So ging der 4. Tag langsam zu Ende, mit Dschungelgarten, einem „Lust auf Vieles“ Garten und einem durchdachtem Sammlergarten.

Mal sehen, was Tag 5 uns bringen wird,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.