Gärtnern

Traurige Gestalten

 

Teil 2. Wie reagiert ein Baum auf eine starken Rückschnitt? Was passiert im Baum?

Um das zu beantworten, sehen wir uns den Baum als Ganzes an. Wurzel, Stamm und Krone bilden eine Einheit. Bei einem gesunden, vitalen Baum befinden sie sich im Gleichgewicht zueinander. Wird eins davon geschädigt, hat das Auswirkungen auf alle Teile des Baumes.

Die Wurzeln des Baumes sammeln Wasser und Nährstoffe im Boden und transportieren sie in die Blätter. Die Blätter wiederum sind für die Fotosynthese zuständig und schicken Speicherstoffe in die Wurzeln. Im Herbst lagern die Wurzeln die Stoffe ein und zwar im Verhältnis zu der Blattmasse. Im Frühjahr schicken sie diese wieder hoch in den Baum, um ihm Kraft zum Austreiben zu geben.

Ist dieser Baum nun stark zurückgeschnitten worden, also falsch und nicht artgerecht behandelt worden, dann hat er in den Wurzeln mehr Nährstoffe als er in seiner Krone verwenden kann. Durch den falschen Schnitt sind alle angelegten Augen verschwunden. Augen nennt man die kleinen Knubbel und Knospen, aus denen Blätter werden.

Was macht dieser Baum dann?
Wenn er schreien könnte, würden wir uns die Ohren zu halten!
Er bildet sogenannte Angsttriebe, d.h. er weckt alle schlafenden Augen auf, damit sie austreiben und Blätter bilden. Der Baum versucht mit dieser Notreaktion sein Leben zu retten. An ein gesundes Wachstum ist nicht mehr zu denken. Überall treiben kleine Äste aus, die schnell größer werden. Viele Gartenbesitzer freuen sich – der Baum wächst doch wieder! Ja, und innerhalb kürzester Zeit hat er mehr Blätter als vorher! Die vielen, kleinen Äste werden größer und dicker und bilden sogenannte Ständer.

IMG_1454

Da sie auf Dauer nicht genug Platz haben, entwickelt sich ein Sicherheitsrisiko. Es muss aufwendig nachgearbeitet werden und das über Jahre hinweg. Wirklich schön wird der Baum nicht mehr. Meistens fängt er an rückwärts zu wachsen.
Dann ist besser ihn zu fällen und einen neuen Baum zu pflanzen, der dem Standort besser angepasst ist.
Das genetische Wachstum lässt sich durch solche Maßnahmen nicht verändern!

Im nächsten Teil der „Traurigen Gestalten“ geht es um Verletzungen durch Starkastschnitte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s